Skalierte Ressourcenplanung (SRP)

Agil transformiert – SAFe, LeSS und SCRUM. Die gemischte Agilität managen

Agile Skalierung, skaliertes Ressourcenmangement

Ob Sie mit SAFe, LeSS, Spotify oder einer Mischform in die agile Skalierung Ihrer Organisation gehen, eine skalierte Ressourcenplanung (Scaled Resource Planning – SRP) wird immer ein zentraler Bestandteil von Agilität auf Unternehmensebene sein.

Denn auch in einer (teilweise) agil transformierten Organisation finden wir cross-funktionale Teams und Shared-Services und müssen Bereiche, Teams und Produkte immer wieder neu gruppieren, koordinieren und stetig orchestrieren können.

Die Realität ist des Projektportfolios ist hybrid

Die häufigste Form der agilen Skalierung ist die in einer hybriden Portfolioumgebung (agil/wasserfall/hybrid), da es nur sehr selten vorkommt, dass wirklich alle Initiativen agil umgesetzt werden und Teams immer fix sind. Umso wichtiger ist es auch hier Lösungen für eine hybride Ressourcenplanung bereitzustellen, die alle In- und Ouputeinheiten vergleichbar (PT, Stunden, Velocity, Story Points etc.) und parallel einsetzbar macht. Gleichzeitig sollen neue Teams flexibel und ad-hoc zusammengestellt und Engpässe gelöst werden.

Ressourcenplanung am Beispiel SAFe:

Das Lean Portfolio Management (LPM) und Release Train Engineers (ERT’s) koordinieren stetig und unternehmensweit den Einsatz von Agile Release Train Teams (ART-Teams), Shared-Services, Projekten, Linientätigkeiten, Rollen und Mitarbeitern. Eine innovative und automatisierte Ressourcenplanung (SRP) wird Lieferengpässe schon vor der Planung des Program Increments (PI) transparent machen bzw. gar nicht erst entstehen lassen. Damit maximieren wir die Wertschöpfung der gesamten Organisation und minimieren gleichzeitig das Risiko jegliche Leitplanken zu überschreiten.

Das zentrale Element der skalierten Ressourcenplanung steckt in der Übersetzung von Aufwand bzw. hier der „Velocity“ in einer 6-12-wöchigen Iteration. Kennen wir einmal die Velocity eines Entwicklungs-Teams, können wir punktgenau vorhersagen, wie viele User Story Points dieses Team im nächsten Sprint bearbeiten kann. Somit ist die Qualität der Velocity und des Burndown-Charts entscheidend für das LPM und die ERT’s, um einerseits eine präzise Planung der nächsten Sprints, und andererseits belastbare Prognosen für die nächsten 4-12 Monate bereitzustellen.

Business Agilität und Ressourcenmanagement
Business Agility = Enterprise Agility = Workforce Agility

Preview Blog: Business Agilität ist mehr als agile Umsetzung

Valkeen Expertise | Skalierte Ressourcenplanung

Wir unterstützen Sie dabei Ihre Workforce zielsicher und wendig in der heterogenen Projektumwelt zu navigieren. Dazu gehört die „geräuschlose“ Homogenisierung der verschiedenen Planungsmethoden in einer zentralen Datenbank. Geräuschlos, da die Anwender davon nicht gestört werden sollen. Die Zusammenführung von Planung und Kapazität übernehmen Technologien, sodass Sie stets belastbare Verfügbarkeitsdaten zur Steuerung Ihrer Ressourcen an der Hand haben. Eine gemeinsame Zeitachse und Datenbank für alle Entitäten ihres Projektportfolios: Epics, Sprints, Projekte, Tasks, Linientätigkeiten, etc. homogenisiert mit ART-Teams, Mitarbeitern, Rollen und Skills – alle verbunden über einen einheitlichen Ressourcenmanagementprozess.